Versicherungen Österreich: Insurances

UNIQA Österreich Versicherungen AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft (Österreich)
Gründung 1811/1999[1]
Sitz Wien, Österreich
Leitung Kurt Svoboda (Vorstandsvorsitzender)[2]
Mitarbeiterzahl rund 6.000[3]
Umsatz 3.800,8 Mio. Euro (Verrechnete Prämien Gesamt, 2019)[4]
Branche Versicherungswesen
Website https://www.uniqa.at/

UNIQA Österreich (offizielle Schreibweise UNIQA Österreich Versicherungen AG) ist ein österreichisches Versicherungsunternehmen und Teil der UNIQA Insurance Group mit Sitz im UNIQA Tower in Wien.

UNIQA Österreich Versicherungen AG

Die 6.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 3,6 Millionen Kunden mit rund 10,5 Millionen Versicherungsverträgen. Uniqa Österreich erreichte 2019 einen Marktanteil von 21 Prozent und ist das größte Unternehmen unter den mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern sowie laut Versicherungsverband Österreich die bekannteste heimische Versicherungsmarke.[5] Im Jahr 2016 wurden die Salzburger-Landesversicherung, die Finance Life und die Raiffeisen Versicherung in die Uniqa Österreich als aufnehmende Gesellschaft fusioniert.[6]

Vorstandsvorsitzender der UNIQA Österreich war von 2011 bis Dezember 2017 Hartwig Löger[7], im Dezember 2017 folgte ihm Kurt Svoboda in dieser Funktion nach.[2]

Leistungsspektrum

Die UNIQA Österreich Versicherungen AG betreibt alle Sparten der Personen- und Sach-Versicherung. Die Gesellschaft vertreibt die Produkte über den konzerneigenen Ausschließlichkeitsvertrieb sowie über Makler und Generalagenturen. Mit Marktanteilen von rund 28 % in der Unfallversicherung, 16 % in der Schadenversicherung bzw. 45 Prozent in der Krankenversicherung war Uniqa Österreich im Jahr 2019 Marktführer im Land und mit 18 % an zweiter Stelle in der Lebensversicherung.[8]

Sponsoring

UNIQA Österreich hat aktuell und hatte in der Vergangenheit einige ehemalige österreichische Spitzensportler als Testimonial unter Vertrag, so

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschichte, abgerufen am 3. Juni 2020 in Uniqagroup.com
  2. a b derStandard.at: Chefwechsel bei Uniqa Österreich: Svoboda folgt auf Finanzminister Löger. Artikel vom 18. Dezember 2017, abgerufen am 19. Dezember 2017.
  3. uniqagroup.com. Abgerufen am 2. Juni 2020.
  4. Geschäftsbericht 2019, abgerufen am 02. Juni 2020 in Uniqagroup.com, Seite 2
  5. Jahresbericht 2019, abgerufen am 3. Juni 2020 in Vvo.at
  6. Uniqa Group Geschichte. Uniqa Österreich Versicherungen AG, 25. März 2017, abgerufen am 29. April 2017.
  7. UNIQA: Hartwig Löger (Memento des Originals vom 16. Dezember 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2. Abgerufen am 16. Dezember 2017.
  8. Jahresbericht 2019, abgerufen am 3. Juni 2020 in Vvo.at
  9. [1] "Ski-Alpin Uniqa neuer Sponsor von Mayer, kleinezeitung.at, abgerufen am 20. April 2015
  10. [2] "Benni Raich und Marlies Schild wieder für Uniqa im Einsatz, standard.at, abgerufen am 20. April 2015
  11. [3]@1@2 (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Vorsorge von Uniqa bis Z, horizont.at, abgerufen am 21. April 2015
  12. [4] Tipps von Stephan Eberharter, uniqa.at, abgerufen am 20. April 2015